2018 – Übung der Feuerwehr Glan-Münchweiler am DGH

Am 23.04.2018 veranstaltete die Feuerwehr Glan-Münchweiler ihre wöchentliche Übung am Dorfgemeinschaftshaus in Hüffler. Ziel war es hierbei auch das Gebäude kennenzulernen, um sich im Ernstfall auch orientieren zu können und auch zu wissen wo sich die technischen Einrichtungen befinden. Die Übungslage stellte sich wie folgt dar: Im Hackschnitzellager der Heizungsanlage kam es aufgund eines technischen Defektes zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Hierzu wurde das Lager, der Heizungsraum und die sich davor befindliche Garage mit Kunstnebel eingenebelt.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte der anwesende Gemeindearbeiter dem Einsatzleiter mitteilen, dass 2 Personen (Dummies) vermisst werden. Eine davon hat versucht den Brand mittels Feuerlöscher zu bekämpfen, die weitere Person wollte die Lüftung abstellen und galt zu diesem Zeitpunkt ebenfalls als vermisst.

Nachdem die Löschwasserversorgung aufgebaut war, konnten 2 Feuerwehrangehörige unter Atemschutz in die Garage vordringen. Trotz mangelnder Sicht gelang es diesen eine bewusstlose Person innerhalb von nur 5 Minuten aus dem Gebäude retten und dem (fiktiven) Rettungsdienst übergeben.

Während des Verlaufes stellte sich heraus, dass die zweite Person die zentrale Lüftung des Gebüdes ausschalten wollte, welche sich in einem separaten Raum über dem Bistro des DGH befindet und nur über das Dach erreichbar ist. Nach Erkundung stellte sich heraus, dass diese Person hierbei beim Betreten des Technikraumes auf einer Metalltreppe gestürzt ist und sich dabei eine Fraktur des Beines zugezogen hat und somit nicht aus eigener Kraft das Dach über eine Leiter verlassen konnte. In der Folge wurde eine patientengerechte, schonende Rettung durchgeführt und die Person konnte mittels Schleifkorbtrage über eine „Rutsche“ vom Dach verbracht werden.

Während der Rettung der zweiten Person wurden die Garage und das Lager mittels Be- und Entlüftungsgerät wieder rauchfrei gemacht.

Nach der Schlussbesprechung wurde noch eine Objektbegehung durchgeführt, um die Örtlichkeiten in Augenschein zu nehmen.

Bei der Übung waren neben dem ELW2 (Einsatzleitwagen) noch das HLF 10/10 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug), das LF20 KatS (Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz) und das TLF 4000 (Tanklöschfahrzeug) der Feuerwehr Glan-Münchweiler eingesetzt.

(Bilder: Kai Schmeiser – FFW Glan-Münchweiler, Mario Zimmer)

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.