Frau Wirtschaftsministerin Lemke trifft Herrn Umweltminister Duran aus Aguascalientes (Mexiko) im DGH in Hüffler

Die Ortsgemeinde Hüffler war eine der ersten Gemeinden im Landkreis Kusel, welche Energieeffizienzmaßnahmen sowie die Energiegewinnung innerhalb der ortseigenen Infrastruktur geplant und umgesetzt hat. Egal ob Windenergie, Solarthermie, Photovoltaik oder Biomasse: Nicht nur die Ortsgemeinde selbst, auch viele Privathaushalte der 560 Seelengemeinde nutzen bereits erneuerbare Energien.

Auf Initiative des IfaS, Institut für angewandtes Stoffstrommanagement mit Sitz am Umwelt-Campus in Birkenfeld, Hochschule Trier, hat sich am Montag, 13.07.15, 20.15 Uhr, Frau Wirtschaftsministerin Lemke mit dem Umweltminister des Bundesstaates Aguascalientes (Mexiko), Herr Jorge Duran im Dorfgemeinschaftshaus in Hüffler zum Technologieaustausch getroffen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Bürgermeister der Ortsgemeinde Hüffler hat dieser die bereits umgesetzten Energieeffizienzmaßnahmen der Ortsgemeinde Hüffler vorgestellt. Die Umrüstung der konventionellen Straßenbeleuchtung auf LED -Technik aus Rheinland-Pfalz im Jahr 2013 ist der Anlass des Treffens der beiden Minister in der Saubeertalgemeinde im Landkreis Kusel.

Intelligente Investitionen in rheinlandpfälzische Technik, die sich auch in anderen Ländern der Welt umsetzen lassen werden hier in der Praxis vorgestellt und dienen dem Technologietransfer. Diese Investitionen tragen maßgeblich zum Klimaschutz sowie zur Schonung der öffentlichen Haushalte bei. Regionale Wertschöpfung ist nur eine der weiteren Facetten, welche eine allumfängliche Umrüstung auf Erneuerbare Energien mit sich bringt.

Nur eine Idee oder schon fast Wirklichkeit? - Smart Village scheint in Hüffler angekommen ;-)

e-max.it: your social media marketing partner